Das Körpricher Wappen


 

Das Wappen wird gebildet aus den Wappen
des Wappenbandes über dem Ausgang der
Michaelskappelle. In diesem Band sind die
Wappen der ehemaligen Territorialherren
von Körprich dargestellt:

  • Kurtrier,
  • Kurpfalz,
  • Herzogtum Lothringen,
  • die Herren von Dillingen und
  • die Herren Hagen zur Motten.

 

Beschreibung:

Das Halbrundschild wird durch ein durchgehendes rotes Kreuz des
Wappens von Kurtrier geviert.
 

  • links oben im goldenen Feld ein rotgekrönter, rotbewehrter und
    rotgezungter silberner Löwe aus dem Wappen von Kurpfalz.
     
  • rechts oben, die einen roten Balken beelegenden drei gestümmelten, 
    silbernen Adler im goldenen Feld aus dem Wappen des ehemaligen
    Herzogtums von Lothringen.
     
  • rechts unten im goldenen Feld ein roter Balken, begleitet oben von
    neun (5:4) und unten von sechs (3:2:1) roten Schindeln des Wappens
    der Herren von Hagen zur Motten
     
  • links unten im goldenen Feld ein ernierter, roter Zickzackbalken
    überhöht von einem vierlätzigen blauen Turnierkragen des wappens
    der Herrschaft Dillingen
     

(Entwurf/Beschreibung: Axel Borhofen, Oswald Kriebs)